Der Mond

Der Mond

Der Mond. Ein ständiger Begleiter in der Nacht und am Tag. Will immer vor der Sonne zu flüchten und wird doch irgendwann scheinbar von ihr eingeholt.

Der Mond bringt die Meere in Wallungen. Der Mond lässt viele in der vollen Ansicht nicht schlafen. Nach den Mondphasen sollen die Haare nur geschnitten bzw. nur gefärbt werden. Der Mond ist für so vieles zur Verantwortung zu ziehen. Wirklich? Es gibt so viele Wahrheiten und Mythen über den Mond.

Der ist doch so viel kleiner als die Erde. Er hat einen Durchmesser von ca. 3475 km. Die Erde dagegen 12750 km. Also rund 4x kleiner als die Erde. Die Sonne erst, schweigen wir mal. Aber der Mond schafft es immer wieder, die Sonne in den Schatten zu stellen. Dieses nennt man auch Sonnenfinsternis. Aber auch die Erde ist nicht ohne. Denn diese kann den Mond auch mal in den Schatten stellen. Die Mondfinsternis.

Zwei Aufnahmen habe ich mal ins Netz gestellt. Ich habe zwar keine Profiausrüstung, ist aber durchaus ausreichend.

Im November 2016. Die Nächte waren schon kühler. Nicht so verflimmert wie in einer Sommernacht. In dieser Nacht näherte sich der Mond der Erde bis auf 356.512 km. Dagegen in einer Sommernacht dieses Jahres auf 380.156 km.

Übrigens, die nächste totale Mondfinsternis für Berlin ist erst im Mai 2022. Und dagegen die nächste totale Sonnenfinsternis im Oktober 2135.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.